Browsing Tag

travel

Outfit: Strolling through Paris

12. November 2017

Paris, wo fange ich da am besten an. Wie wunderschön Paris ist, dass wisst ihr ja mit Sicherheit und dass es meine absolute Traumstadt ist vielleicht auch. Ich meine, wie schön kann eine Stadt eigentlich sein? Abends entlang der Seine spazieren, durch die hübschen Gässchen schlendern, Vintage Stores abklappern, Café in süßen Caffés trinken und dabei den modebewussten Pariser hinterherschauen, hach da geht mir das Herz auf.

Mein Liebster und ich haben ziemlich spontan entschieden – ca. 4 Tage vor Abreise – dass wir über das Wochenende nach Paris fahren, ich hatte total Fernweh, wodurch das verlängerte Wochenende wie gerufen kam. Wir haben drei Nächte in einem super süßen Hotel Le Petit Cosy verbracht. Zum Glück haben wir so kurzfristig noch ein Zimmer bekommen. Das Hotel lag ziemlich Zentral, die Metro war nur 2 Gehminuten entfernt. Wir haben das Wochenende so sehr genossen, es tat so gut einfach quer durch die kleinen Gässchen zu gehen, Stunden in einem Café zu sitzen oder das Leuchten des Eifelturms zu bestaunen.

Das Wochenende wollte wir ganz für uns alleine genießen, weshalb wir eigentlich keine Outftis geshootet haben. Nur ein paar Schnappschüsse die ich euch schon auf Instagram gezeigt habe. Eigentlich wollte ich für dieses Outfit auch nur 1-2 Fotos, jedoch hat mein Freund ein paar mehr gemacht und die wollte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Nichts besonderes – bis auf die Tasche -, casual und die Kulisse ein absoluter Traum. 

 

Sweater Weekday – hier
Jeans Monki – hier
Schal & Other Stories – hier 
Mantel Vintage – ähnlich hier
Tasche Sandro – hier
Schuhe aus Paris – ähnlich hier

Paris je t’aime

9. März 2016

Hallo ihr Lieben,

heute ist Mittwoch (ich habe Nachmittags frei), das heißt ich habe bzw. nehme mir etwas Zeit für einen neuen Post für euch.

Vor knapp zwei Wochen war ich mit meinen Mädels im wunderschönen Paris. Ich war bereits schon zwei mal dort, jedoch waren dies immer nur kurze Tagestouren an denen man nicht wirklich viel geschafft hat.
Dieses mal haben wir uns ein ganzes Wochenende Zeit genommen. Eigentlich war die Reise schon für November geplant und gebucht, jedoch hat uns die Tatsache, was im November dort passiert ist, verschreckt.
Zum Glück durften wir die Reise umbuchen und haben uns somit für Ende Februar entschieden. Also los geht’s!

Freitag im späten Nachmittag ging es dann Richtung Bahnhof, in den Thalys und ab ins wunderschöne Frankreich. Wir kamen gegen Abend, ca. 20:00 Uhr, am Gare du nord an und wussten erstmal natürlich nicht wohin des Weges. Nach viel Fragerei und einem Metro Ticket ging es nach nur einer Station Metro Fahren Richtung Colonel Fabien wo unser Hostel war. An dem Abend waren wir einfach nur froh endlich angekommen zu sein, verspeisten noch einen Burger (ich bin ein absoluter Burger-FAN) und gingen dann ins Bett.

Am nächsten Tag machten wir uns mit unserem Metro-Tages-Ticket (welches nur 3,50€ gekostet hat!!!) und einer Pariskarte auf in die Stadt zur Champs-Élysées. Unser erster Stop sollte natürlich der Eifelturm sein. Quer durch die Stadt ging es dann Richtung Eifelturm, wo wir die leckersten Crêpes aller Zeiten gegessen haben, ich sag’s euch, er war einfach nur göttlich!!!! Daraufhin ging es dann zu Fuß Richtung Louvre, wir hatten wirklich richtig Glück mit dem Wetter, es hätte zwar etwas wärmer sein können an dem Wochenende aber das ist wirklich nur Jammern auf sehr hohem Niveau. Daraufhin ging es dann mit der Metro zum Sacré-Coeur bzw. zu einem kleinen Vorort (dort haben wir auch mal die anderen Seiten von Paris erlebt, wirklich grauenhaft!) und von dort aus wiedermal zu Fuß, hoch zum Sacré-Coeur. Außer Puste kamen wir dort dann endlich (hungrig) an, doch

dieser tolle Ausblick hat uns wieder alles schlechte vergessen lassen. Danach ging es zum Essen wieder Richtung Champs-Élysées, wo wir dann nachher auch noch ein bisschen durch die Läden gestöbert sind.

Tag zwei begann wiedermal sehr früh. Total erschöpft vom Vortag machten wir uns mit der Metro auf dem Weg zu den Catacomben. Als wir dort ankamen mussten wir leider feststellen dass dort eine 2 Stündige Schlange zum Anstehen auf uns wartete… Schade, nun ging es wieder zurück in die Stadt zur Cathédrale Notre Dame und von dort aus nach Marais wo wir einen unglaublich leckeren Burger im PNY verspeisten (wirklich zu empfehlen!)

Gegen Abend ging es dann wieder zurück zum Gare du Nord, dann hieß es für uns au revoir Paris und bis bald!

Processed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 presetIMG_20160302_130425 Processed with VSCO with a6 preset

Das war’s auch schon wieder. In den nächsten Tagen kommt noch ein Outfit-Post aus Paris. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!

xx Gina

Amsterdam #2

14. Februar 2016

Hallo ihr lieben,

heute erzählte ich euch eine Kleinigkeit von unserem dritten Tag in Amsterdam – Sonntag.

Nach dem wir lecker gefrühstückt und ausgecheckt haben(die Koffer konnte man für den Tag im Hotel unterbringen), haben wir uns direkt wieder auf den Weg in die Stadt gemacht. (Unser Hotel lag direkt in der Stadt) Das gute in Amsterdam bzw. NL, die Geschäfte haben auch Sonntags auf. Also gingen wir ein wenig shoppen. Im Zara habe ich mir dann diese tolle Jacke + Schal gekauft (s.u.).
Daraufhin ging es dann Richtung Tulpen Museum, wir sind zwar nicht rein gegangen, weil allein der Anblick von vorne schon ausgereicht hatte – es sah so wunderschön aus.

Sonst haben wir nicht viel besichtigt. Wir sind wieder ahnungslos durch die Gassen geschlendert und haben uns die Häuser, Cafés und Grachten angeschaut. Das Café „IL MOMENT“ kann ich euch nur ans Herz legen! Es liegt direkt an den Grachten in der „single Straße“. Man kann sowohl drinnen und draußen sitzen.

Auf dem Rückweg haben wir uns dann auf dem großen Platz vor dem Madame Tussaud/Peek&Cloppenburg einen Schausteller angeschaut und haben noch ein paar leckere Macarons gekauft 🙂

Processed with VSCO with hb2 presetProcessed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with hb2 preset Processed with VSCO with hb2 preset Processed with VSCO with hb2 preset Processed with VSCO with hb2 preset Processed with VSCO with hb2 preset Processed with VSCO with hb2 preset Processed with VSCO with hb2 presetProcessed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with hb2 preset Processed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with hb2 preset
So, das war’s auch schon wieder. Ich hoffe euch haben die Fotos gefallen!
Ich wünsche euch noch einen schönen Abend,

xx Gina

Ink Hotel Amsterdam

10. Februar 2016

Hallo ihr Lieben,

wie ihr bereits wisst war ich letztes Wochenende im wunderschönen Amsterdam. Mein Freund und Ich hatten das Vergnügen im super modischen Ink Hotel zu übernachten.

Die Reiseidee kam ganz spontan, weil niemand von uns so richtig Lust auf Karneval hatte. Zusammen mit unseren Freunden überlegten wir uns für eine kurze Zeit zu vereisen und haben uns schließlich dafür entschiedenen nach Amsterdam zu fahren, da Amsterdam auch nur knapp 3 Stunden Autofahrt von uns entfernt ist.

Gegen Abend kamen wir dann endlich in Amsterdam an und parkten in einem Tiefgaragenparkhaus das direkt in unmittelbarer Nähe von unserem Hotel lag.
Das Hotel hat uns von Anfang an super gefallen! Das Design ist einfach wunderschön, genau mein Geschmack. Ich muss sagen, dass ich zuvor noch nie in einem so so tollen Hotel war!
Wir wurden super nett empfangen und konnte kurz darauf auch direkt schon unser Zimmer beziehen. Und WOW, das Zimmer war so schön! Wir hatten ein rieeeesiges Bett, einen großen Flatscreen und ganz viele schöne kleine Details, wie z.B. eine eigene Kaffeemaschine, eine Minibar und und und. Als kleines Willkommens-Geschenk bekamen wir zwei INKredible Cocktails aufs Haus, die wir am Abend in der eigenen Hotelbar direkt eingelöst haben. Und das wichtigste – im ganzen Hotel gab’s kostenloses Wlan!

Das Hotel verfügt auch über einen eigenen kleinen Fitnessraum, den wir aber nicht benutzt haben, da mir der walk durch die komplette Stadt schon gereicht hat – hatte am Dienstag noch Muskelkater 😀
Auch die Hoteleigenen Fahrräder konnten wir nutzen. Eigentlich gibt’s nichts besseres als die Stadt mit dem Rad zu erkunden, doch uns war das leider zuuuu kalt.

Nun kommen wir zum BESTEN Teil, dem Frühstück!!!!!!!!!!!!!
OH MEIN GOTT, war das gut. Für mich ist ein Frühstück schon gut, solange es nur viiiiiel Obst gibt und das gab’s dort. Auch verschiedene Sorten Müsli (sogar Chiasamen), Joghurt, frisch gepresste Säfte, Speck, verschiedene Arten Ei, Brötchen, Croissants, Brownies, Muffins etc.. Aber schaut es euch am besten selbst an 🙂Processed with VSCO with hb2 preset

Processed with VSCO with hb2 preset Processed with VSCO with hb2 preset Processed with VSCO with hb2 preset Processed with VSCO with hb2 preset Processed with VSCO with hb2 preset Processed with VSCO with hb2 preset Processed with VSCO with hb2 preset Processed with VSCO with hb2 preset Processed with VSCO with hb2 preset Processed with VSCO with hb2 preset Processed with VSCO with hb2 preset Processed with VSCO with hb2 preset Processed with VSCO with hb2 presetProcessed with VSCO with hb2 presetProcessed with VSCO with hb2 presetProcessed with VSCO with hb2 presetProcessed with VSCO with hb2 presetProcessed with VSCO with hb2 presetProcessed with VSCO with hb2 presetProcessed with VSCO with hb2 presetProcessed with VSCO with hb2 presetProcessed with VSCO with hb2 presetProcessed with VSCO with hb2 presetProcessed with VSCO with hb2 presetProcessed with VSCO with hb2 presetProcessed with VSCO with hb2 preset
Zum Schluss lässt sich einfach nur sagen dass dieses Hotel ein absoluter Traum ist! Wir können es zu 100% weiter empfehlen und würden jedes mal wieder kommen.
THANK YOU INK HOTEL FOR HAVING US! WE HAD AN AMAZING STAY! IT WOUlD ALWAYS BE A PLEASURE TO STAY AGAIN IN YOUR HOTEL!

xx Gina

Amsterdam #1

8. Februar 2016

Hallo ihr Lieben,

wie ihr bereits schon gesehen habt, habe ich das Wochenende im Wunderschönen Amsterdam verbracht. Was ich euch auf Anhieb empfehlen kann – fahrt mit der Bahn, denn die Parkhäuser sind dort unfassbar teuer. Und Autofahren durch Amsterdam ist auch kein Kinderspiel. Man muss dort mehr Angst haben vor den Fahrrädern, als vor den Autos. Obwohl die auch zum Teil fahren wie sie wollen. Ein Beispiel: Wir stehen an einer ROTEN Ampel, von hinten kommt ein Auto angefahren, überholt uns, überfährt somit auch die rote Ampel und fährt weiter. Das ist nicht nur einmal passiert.

Es sind so viele Bilder entstanden, so dass ich mir gedacht habe ich mache gleich 3 Beiträge. Heute erzählte ich euch etwas über den ersten Tag – Samstag.

Wir hatten richtig Glück mit dem Wetter, denn eigentlich war die Wettervorhersage alles andere als gut. Wir haben uns am Samstag direkt auf den Weg in die Stadt gemacht, auf der Suche nach meinem langersehnten Wunsch – dem Acne Schal. Da ich vorab schon nachgeschaut habe, wo es in Amsterdam den Acne Store gibt, haben wir ihn auch relativ schnell gefunden. Jedoch wurde ich enttäuscht. DENN ER WAR AUSVERKAUFT. Schnell ging es dann in den nächsten Laden bzw. ins Einkaufcenter “ De Bijenkorf“, in der Hoffnung dass ich ihn dort finde. Aber NEIN, auch dort gab’s weit und breit keinen Schal.
Daraufhin sind wir dann in die „Kalverstraat“ gegangen, wo es die klassischen Läden wie Mango,Zara, H&M, Pull&Bear etc. gibt. Man kann in Amsterdam wirklich wunderbar shoppen!
Was uns auch aufgefallen ist, es gibt wirklich Unmengen an Candy-Shops, Museen (von Tulpen bis Kuhmuseum), Argentinische Steak-Häuser und und und…

Zu Fuß ging es dann quer durch Amsterdam. Im Sommer oder Frühling ist es bestimmt total schön mit den Fahrrädern durch Amsterdam zu Fahren und die Stadt zu erkunden, jedoch war es dafür echt zu kalt. Wir sind durch verschiedene kleine Gässchen gegangen und gemütlich an den Grachten vorbei geschlendert. In Amsterdam ist wirklich ein Haus schöner als das Andere. Aber überzeugt euch selbst!

 

 

Processed with VSCO with hb2 preset

Processed with VSCO with hb2 preset

Processed with VSCO with hb2 preset

Dieses Bild ist im H&M entstanden!  Er ist einfach so riesig, ich glaube es waren 4 oder 5 Etagen, in einem Altbau – wirklich wunderschön!

Processed with VSCO with hb2 preset

Processed with VSCO with hb2 preset

Processed with VSCO with hb2 preset

Processed with VSCO with hb2 preset

Processed with VSCO with hb2 preset

Processed with VSCO with hb2 preset

Processed with VSCO with hb2 preset

Processed with VSCO with hb2 preset

Processed with VSCO with hb2 preset

Processed with VSCO with hb2 preset

Processed with VSCO with hb2 preset

Ich hoffe euch hat der erste Teil gefallen. In den nächsten Tagen kommt dann der zweite Teil und unser Hotel-Review.
Ich wünsche euch noch einen schönen Rosenmontag,

xx Gina

shoes Primark – similar here, here or here
coat PULL&BEAR – similar here or here
bag Neat_to – get here
jeans Sassyclassy – get here, similar here or here
 
knit &otherstories – similar here